· 

Wie geht es leichter? Wege zu mehr Gelassenheit

 

Gelingt es Dir, den Alltag gelassen und locker zu leben? Heutzutage fühlen sich viele von uns unter Druck. Sie machen sich Sorgen über ihre Arbeit, über Geld, über ihre Gesundheit oder diejenige ihrer Familie, über ihre Kinder, über die Zukunft usw. Die Sorgenkette ist unendlich! Man meint, Frieden und Glück wären an bestimmte Bedingungen gekoppelt und können nur erreicht werden, wenn diese erfüllt sind. "Hätte ich einen anderen Job, könnte ich mich weiterentwickeln!", "Hätte ich einen liebevollen Partner, wäre ich glücklich!", "Hätte mein Sohn keine Lernschwierigkeiten, hätte ich keinen Grund zur Sorge!". Der Leidensdruck ist nicht nur psychisch. Oft der Körper spiegelt diese Ängste wieder, antwortet mit Stress, Schmerzen oder Krankheit. Bei den einen drücken sich die Sorgen durch Schlafstörungen aus, bei den anderen durch Rücken-oder Kopfschmerzen.

 

Es gibt aber einen anderen Weg. Wie wäre es, wenn wir lernen könnten, der Intelligenz des Universums zu vertrauen und anzufangen, mit Leichtigkeit zu leben? Erwarte nur das Beste, und geniesse jeden freudigen Moment, den das Leben Dir schenkt. Leichtigkeit und (Selbst-)Liebe sind Qualitäten, die immer vorhanden sind, wir brauchen uns nur dafür zu entscheiden. Wenn Du positive, sorgenfreie und fröhliche Gedanken pflegst, kehrt Dein Körper in seinen natürlichen, entspannten Zustand zurück. Deepak Chopra sagt: “In this relaxed and blissful state you regain the memory of who you really are: a spiritual being, inextricably connected with the creative power of the universe.” (In diesem entspannten und glückseligen Zustand besinnst Du Dich Deines wirklichen Seins: einer Seele, die unmittelbar mit der kreativen Kraft des Universums verbunden ist.)        

                            

So funktioniert auch Cranio: In Sitzungen, die Dich mit biodynamischen Kräften und universellen Energien verbinden, verschwinden unnötige Spannungen. Der Körper wird an seinen ursprünglichen Zustand erinnert, und die Seele wird berührt. Wir kommen in einen Zustand der unendlichen Stille, die tiefer ist als alle unsere Sorgen, die uns stärkt und uns zentriert.

 

Wenn Du allein aus dem Sorgenkreis kommen möchtest, probiere eine der folgenden Methoden:

1. Schreibe Deine Sorgen auf! Bringe zu Papier, was Dich zum Grübeln bringt. Das Schreiben verlangsamt die Gedanken und hilft Dir, Abstand zu nehmen. Vielleicht bist Du sogar nachher bereit, das Blatt zu verbrennen!

2. Nimm Dir 15 Minuten (oder länger) für eine Atemmeditation. Konzentriere Dich ausschliesslich auf Deine Atmung. Atme Deine Sorgen und störenden Gedanken aus, atme neue Energie ein.

3. Stoppe das Gedankenkarussell. Schau draussen in die Natur, atme tief ein und stelle Dir die Frage: Wie geht es leichter? Erwarte keine sofortige Antwort und vertraue, dass eine Lösung kommen wird.