KOMPLEMENTärTHERAPIE

Finde Deinen eigenen Weg

Ein Mann auf einem Berggipfel schaut in die Weite

Ziele der Komplementärtherapie:

• Stärkung der Selbstwahrnehmung (sich selber spüren)

• Aktivierung der Selbstregulation (innerer Ausgleich) 

• Unterstützung von Genesungskompetenzen (positive Strategien)


 

Was ist die Komplementärtherapie?

Die Komplementärtherapie ist ein in der Schweiz anerkanntes Berufsbild, das verschiedene Methoden umfasst, unter anderem die Craniosacral Therapie. Komplementärtherapeuten gehen Beschwerden, Krankheiten und Leistungsminderungen ganzheitlich an – wir betrachten sowohl körperliche, geistige und seelische Aspekte. Zusammen mit den Klienten initiieren und begleiten wir einen individuellen Prozess, der die Ressourcen und Genesungskompetenzen der Klienten stärkt. Durch Bewegung, Berührung, Atem-und Energiearbeit, in Verbindung mit Anleitung und Gespräch, stimulieren wir die Selbstheilungskräfte und bringen Veränderungsprozesse in Gang. Dies ist nur möglich, nachdem wir ein sicheres Feld und eine vertrauensvolle Beziehung aufgebaut haben, wo wir uns auf Augenhöhe begegnen können.

  

Die Behandlungen sind interaktiv, fördern die Selbstreflexion und die Integration im Alltag, um eine nachhaltige Wirkung zu erzielen.

Die Komplementärtherapie ist kein Ersatz zur Schulmedizin, sondern stützt sich auf eine medizinische Diagnose und ergänzt die bestehenden Behandlungsmöglichkeiten.

 

Ich führe den Titel „Komplementärtherpeutin mit Eidg. Diplom, Methode Craniosacral Therapie“, die höchste Qualifikation in diesem Bereich.